Im Frühjahr 1944 gerät ein junger amerikanischer Offizier, der Ort und Zeitpunkt der bevorstehenden Invasion in Frankreich kennt, in deutsche Gefangenschaft. Daraufhin starten die Alliierten ein gewagtes Unternehmen, um zu verhindern, dass der Gefangene unter Druck die streng geheime Information preisgibt ...

Regisseur Jonathan Sanger ("Der Tod hinter der Maske") inszenierte diesen intelligenten Mix aus Spionage- und Kriegsfilm mit internationalen Staraufgebot in und um Paris, um eine möglichst authentische Szenerie einzufangen. Stark: die schönen Paris-Bilder von Freddy Francis und Ed Harris in der Hauptrolle als Gus Lang.

Foto: ARD/Degeto