Der reaktivierte Top-Agent Sam Boyd soll in Berlin nach dem Mauerfall einen russischen Spion gegen einen US-Agenten austauschen. Dabei wird er zum Spielball der Geheimdienste ...

Ein nur durchschnittlicher Agenten-Thriller von Nicolas Meyer ("Flucht in die Zukunft", "The Day After - Der Tag danach", in dem der Regisseur, der hier nach eigenem Buch drehte, überflüssigerweise immer noch die alten Feindbilder benutzte, obwohl die UdSSR schon nicht mehr existierte. Michail Baryschnikow ("Am Wendepunkt", "White Nights - Nacht der Entscheidung") war von dem Endresultat so verärgert, dass er sich weigerte, für den Film zu werben.

Foto: NBC/Universal