Ein mutiertes Virus breitet sich offenbar rasend schnell aus und tötet seine Wirte innerhalb weniger Tage. In den USA stirbt auch die Überbringerin schnell. Die Mediziner, die international zusammenarbeiten, können eine Epidemie auf der gesamten Erde nicht verhindern. Regierungen veranlassen zwar Maßnahmen gegen die um sich greifende Panik, können diese dennoch nicht verhindern. So geraten bald auch soziale Strukturen aus den Fugen ...

Steven Soderbergh entwirft hier ein zwar futuristisches, aber dennoch denkbares Szenario. Was vor allem in der ersten Hälfte noch spannend ist, wird in der zweiten leider zunehmend langweiliger. Zuvor eingeführte Figuren tauchen nicht mehr auf, die Handlung schleppt sich mehr und mehr dahin, dramatische Momente werden nicht genutzt. Schade, aus dem Stoff hätte man mehr machen können.