Jack Manfred ist ein ambitionierter Schriftsteller, dem es momentan nicht nur an Ideen mangelt. Da auch das Geld knapp ist, verdingt er sich als Croupier im Spielcasino - denn die notwendigen Vorkenntnisse bringt er mit. Und siehe da, plötzlich hat er auch wieder eine Idee: Er schreibt ein Buch über einen Croupier...

Kein richtiges Drama, kein richtiger Krimi, sondern einfach die Geschichte über einen Croupier, bei der auch dramatische und Krimi-Versatzstücke vorkommen. Auch wenn das ganze - technisch gesehen - nicht gerade große Kinokunst ist: die Vermischung der verschiedenen Ebenen und der gut aufspielende Clive Owen ("Bent") retten den Film.