Der Vulkanologe Harry Dalton geht in der idyllischen Kleinstadt Dante's Peak seismographischen Unregelmäßigkeiten im nahe gelegenen Vulkan auf den Grund. Seine Untersuchungen zeigen, dass der Berg kurz vor einem Ausbruch steht. Doch zunächst will niemand seinen Daten glauben. Erst als es ihm gelingt, die Bürgermeisterin von Dante's Peak von der bevorstehenden Katastrophe zu überzeugen, werden erste Evakuierungsmaßnahmen eingeleitet. Doch es ist bereits zu spät: Der Vulkan bricht aus, und das Chaos bricht über Dante's Peak herein ...

Was nach einem spannenden Katastrophenfilm klingt, erweist sich als stereotypes Machwerk, dessen Drehbuchkonstrukte immer lachhafter werden. Hinzu kommen alberne Tricks, die - zumindest auf Leinwand - deutlich den Miniatur-Charakter erkennen lassen. Dies ist zweifellos das schwächste Werk von Roger Donaldson ("Getaway", "No Way Out - Es gibt kein Zurück").

Foto: Universal