Ausgerechnet als sich 1992 in Los Angeles die schwersten Rassenunruhen in der Geschichte der USA seit den Sechzigern ereignen, muss der korrupte Cop Eldon Perry (Kurt Russell, Foto) beweisen, dass offenbar doch noch ein Fünkchen Ehrgefühl und Gerechtigkeitssinn in ihm steckt. Denn sein direkter Vorgesetzter und langjähriger Freund macht noch dreckigere Geschäfte als er. Deshalb hofft Captain Holland, Assistent Chief des Police Departments und einsamer Kämpfer gegen die Korruption, auf Perrys Hilfe ...

Ron Shelton, der sich eher einen Namen als Sportfilmer machte ("Weiße Jungs bringen's nicht"), inszenierte nach einer Kurzgeschichte von Hardboiled-Krimi-Autor James Ellroy ("L.A. Confidential") einen deftigen Thriller, der gekonnt und ohne falsche Scham mit dem Thema "korrupte Polizisten" umgeht und Kurt Russell in einer seiner bislang besten Leistungen präsentiert. Das Ganze ist zwar mitunter recht hart, aber dennoch enorm fesselnd.

Foto: Tobis