Nach einer gescheiterten Ehe und dem Tod seiner Tochter scheint ein Detektiv nur noch für seinen Beruf zu leben. Wegen seiner Intuition und seiner genauen Beobachtungsgabe wird er auch "Das Auge" (früher nannte man mich "Das Ohr") genannt. Als er bei einem Beschattungsauftrag auf eine mordende Schöne trifft, glaubt er, in dieser seine tote Tochter wieder zu erkennen. Fortan verfolgt er sie und schützt sie sogar vor dem Zugriff der Polizei ...

Claude Miller ("Das Verhör", "Das Zimmer der Zauberinnen") drehte nach einem Buch von Marc Behm einen brillanten Krimi zwischen Spannung und Komik. Dank der guten Besetzung, der hervorragenden Musik von Jazz-Größe Carla Bley und einem überraschenden Ende bietet der Film Unterhaltung vom Feinsten. Hauptdarsteller Michel Serrault arbeitete bereits 1981 in "Das Verhör" mit Regisseur Miller zusammen.

Foto: Concorde