Eine Postkarte seines jüngeren, geistig behinderten Bruders ruft den Angestellten Da Ming zurück in seine Heimatstadt Peking, die er einst verließ, um der ökonomisch aufstrebenden Region um Shenzhen Karriere zu machen: Sein Vater soll dem Tode nahe sein. Zurück zu Hause stellt sich aber heraus, dass der Alte quicklebendig ist und weiterhin sein etwas heruntergekommenes, traditionelles Badehaus führt, das allerdings von der Schließung bedroht ist. Das weckt lange verdrängte Erinnerungen in Da Ming...

"Das Badehaus - Shower" ist die zweite Regiearbeit des ehemaligen chinesischen Undergroundmusik-Filmmachers Zhang Yang, ein sinnlich inszeniertes Drama, das ein traditionelles chinesisches Bad mit all seinen Traditionen und Eigenheiten zeigt. Mit vielen witzigen Details am Rande zeigt Yang das alltägliche Leben in dieser klassischen chinesischen Institution, die durch die Modernisierung des Landes gefährdet ist. Ein amüsantes, vielfach preisgekröntes Lehrstück über Gemeinschaft und Freundschaft, das leider erst Jahre nach der Fertigstellung hierzulande in den Kinos zu sehen ist und seinerzeit in China zum Publikumsliebling avancierte.

Foto: Ventura