Vor dem reichen Plantagenbesitzer Wade Hunnicutt ist keine hübsche Frau in der Gegend sicher. Seinen 17-jährigen Sohn Theron trifft es hart, als er erfährt, in welchem Ruf sein Vater steht, und dass er einen Halbbruder hat. In seiner Verstörung bricht der junge Mann mit einem Mädchen, das ein Kind von ihm erwartet, ohne zu ahnen, was er damit heraufbeschwört...

Das Südstaaten-Melodram um die zerrütteten Verhältnisse eines Plantagenclans ist trotz der guten Darsteller recht plakativ geraten. Unnötige Längen schmälern zusätzlich den Unterhaltungswert.