Harry Plotnick muss bei seiner Rückkehr aus dem Knast feststellen, dass er als Chef eines kleinen illegalen Wettbüro-Rings ausgebootet worden ist. Seine krampfhaften Bemühungen, in der kriminellen Szene wieder Fuß zu fassen, laufen ins Leere. Dafür strengt sich seine vielköpfige Verwandtschaft an, ihn zum braven Bürger zu bekehren...

Michael Roemers Krimigroteske hat eine interessante Geschichte. Als der Film 1970 in den Verleih kommen sollte, winkten alle ab. Das sei doch völlig unkomischer Mist, schludrig gemacht noch dazu. Zwanzig Jahre später wurde der "Das Komplott gegen Harry" wieder ausgegraben und mit Erfolg auf diversen Festivals gezeigt. Inzwischen war man so weit, dass man sich auch über sichtbare Mikrophone amüsieren konnte. Einen Sinn für eigenartigen Humor braucht man jedenfalls, um dieses schräge Werk goutieren zu können.