Kurz vor dem amerikanischen Sezessionskrieg verliebt sich die schöne, aber durch ein Kindheitstrauma psychisch belastete Susanna Drake in den jungen Lehrer Shawnessy. Die beiden heiraten. Doch ihre Ehe zerbricht jedoch an der Geltungssucht der schönen, den seelischen Belastungen sowie an den sozialen und politischen Gegensätzen. Susanna sucht ihre Erlösung in Selbstmord.

Mit diesem Film setzte sich der ehrgeizige Regisseur Edward Dmytryk das Ziel, "Vom Winde verweht" zu übertrumpfen. Dies ist ihm zwar künstlerisch gelungen, doch das hochkarätig besetzte, gefühlvolle Familienepos aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs war kommerziell nur mittelmäßig erfolgreich.

Foto: SWR/Degeto