Eine Krankenschwester vertauscht aus Wut über ihren Chef zwei Säuglinge im Kreißsaal. So wächst Momo, Spross des gebildeten und gottgläubigen Großbürgerclans derer von Le Quesnoy bei der Proletarier-Sippe Groseille auf, während deren Tochter Bernadette sich in der Obhut der Oberschichtfamilie wiederfindet. Als nach zwölf Jahren die Wahrheit ans Licht kommt, sind die Groseilles empört, jahrelang einen Bourgeois durchgefüttert zu haben. Die Le Quesnoys dagegen versuchen, das inzwischen liebgewonnene falsche Kind mit einer stattlichen Ablösesumme zurückzubekommen...

Etienne Chatiliez inszenierte hier mit weitestgehend unbekannten Darstellern eine feinsinnige Farce auf das französische Familienleben im Provinzmilieu. Mit dem Film "Das Glück liegt in der Wiese" lieferte Etienne Chatiliez 1995 eine weitere erfolgreiche Sozialkomödie ab.