Als Willett Gashade von einer Reise zu seiner Mine in Colorado zurückkehrt, muss er feststellen, dass nur einer seiner Mitarbeiter, Coley, anwesend ist. Die beiden anderen haben sich einer Frau wegen in der Stadt zerstritten. Einer der beiden, Gashades Bruder, ist verschwunden, der andere wurde von einem unbekannten Schützen niedergestreckt. Plötzlich taucht eine Frau auf, die einen Mann sucht, der sie durch die Wüste führen kann. Willett akzeptiert, unter der Bedingung, dass Coley sie bei der Durchquerung der Wüste begleitet. Unterwegs stößt ein Bekannter der Frau zu dem Trupp: Scharfschütze Billy Spear. Kurz darauf entwaffnet er Willett und Coley, den er in einem unbesonnenen Augenblick tötet. Nach und nach sterben die Pferde in der glühenden Hitze. Da wird deutlich, dass Spear und die Frau einen bestimmten Mann suchen ...

Monte Hellmans Western entstand aus dem Geist des "New Hollywood"-Kinos, gegen den Strich des Genres gebürstet. Handlungselemente, Typen und Szenerie des klassischen Western werden verwendet. Abgelöst von jeglichen Gefühlen spielt sich ein irritierendes Drama ab, das die Kritiker mit Samuel Becketts Stücken verglichen. Menschen werden beschrieben, die der Zerstörung, dem Untergang preisgegeben sind. Isoliert, auf einer aussichtslosen Suche nach ihrer Identität.

Foto: ZDF/Monte Hellman