Eisenhüttenstadt ist nicht gerade der Nabel der Welt. Seit Armin seinen Job als Stahlwerker verloren hat, schlägt er sich mehr schlecht als recht als Taxifahrer durch. Als sich seine Frau Rita offenbar mit ihrem Russischlehrer einlässt, fast Armin einen Plan: Mit zwei Kumpels will er ein Bordell eröffnen…

Maris Pfeiffer ("Lieb mich!", "Eine außergewöhnliche Affäre") inszenierte mit starken Darstellern eine gelungene Mischung aus Alltags-Komödie und Melodram. Die sozialkritischen Aspekte wirken hier zum Glück nicht aufdringlich. Das witzige Drehbuch schrieben Michael Illner ("Polizeiruf 110 - Totes Gleis"), der auch zahlreiche Episoden für Wolfgang Stumphs "Stubbe - Von Fall zu Fall" verfasste, und Alexander Roesler-Kleint ("Verrückt ist auch normal").