Ihr Mann Michel wurde zum Ersten Ritter von König Sigismund geschlagen und wird von diesem in den heraufziehenden Krieg gegen die Tataren geschickt. Davon ist die ehemalige Wanderhure Marie, die mit ihrem zweiten Kind hochschwanger ist, natürlich nicht begeistert, doch ändern kann sie es auch nicht. Sie muss sich dem Schicksal ergeben. Nach der Geburt wird sie zum Opfer einer Intrige von Hulda von Hettenheims, der machtgierigen Mätresse des Königs. Die raubt Maries Neugeborenen, um ihn dem König als Thronerben zu präsentieren …...

Nach den großen Quotenerfolgen der Vorläufer - "Die Wanderhure" erzielte bei ihrer Erstausstrahlung im Oktober 2010 fulminante 32,4 Prozent Einschaltquote, die Fortsetzung "Die Rache der Wanderhure" immerhin noch 27,0 Prozent - drehte Regisseur Thomas Nennstiel ("Im Alleingang - Die Stunde der Krähen") ohne Anspruch auf historische Genauigkeit diesen dritten Teil erneut nach einer Vorlage des erfolgreichen Autorenpaares Iny Klocke und Elmar Wohlrath, das in einem Wohnwagen unter dem Pseudonym Iny Lorentz lebt und arbeitet. Ein vierter Teil des Bestseller-Erfolges ist nicht geplant, doch sollten die Quoten wieder stimmen, stehen mit "Die Tochter der Wanderhure" und "Töchter der Sünde" bereits zwei weitere literarische Vorlagen zur möglichen Verfilmung bereit.