Weil der gemeinsame Urlaub mir ihrer Freundin kurzfristig ins Wasser gefallen ist, begibt sich die Pariser Sekretärin Delphine allein auf Reisen. Doch ob in der Normandie, in Paris oder in den Bergen – Delphine fühlt sich überall einsam. Erst als ihr am letzten Ferientag in Biarritz ein junger Mann begegnet, scheint sich das Blatt endlich zu wenden. Mit ihm erlebt sie beim Sonnenuntergang das "grüne Leuchten" ...

Das fünfte Werk aus Eric Rohmers Filmreihe "Komödien und Sprichwörter" überzeugt durch seine heitere, Augen zwinkernde Gelassenheit und erhielt in Venedig den Goldenen Löwen. Aus dem größtenteils recht unbekannten Darsteller-Ensemble ragt Marie Rivière in der Rolle der Delphine heraus. Die französische Charakterdarstellerin, die auch am Drehbuch mitschrieb, dürfte Zuschauern aus weiteren Rohmer-Werken wie "Herbstgeschichte" und "Die Lady und der Herzog" sowie aus Filmen wie "20 Stunden und nichts ist wie es war" und "Die Zeit die bleibt" bekannt sein.

Foto: Kinowelt