Julien Davenne ist im Ersten Weltkrieg als einziger eines Freundeskreises unversehrt geblieben. Kurz nach der Rückkehr von der Front stirbt seine Frau. Von nun an widmet er das Leben ganz der Verehrung der Toten ...

Truffauts fesselndes Porträt eines Mannes, der dem Leid des Verlustes nur das bedingungslose Erinnern entgegensetzen kann und darüber in einen selbstzerstörerischen Fetischismus verfällt. Das Drehbuch entstand nach den drei Kurzgeschichten "The Altar of the Dead", "The Friend of Friends" und "The Beast in the Jungle" von Henry James. Truffaut übernahm selbst die Hauptrolle des vom Leid gebeutelten Julien Davenne und gibt eine faszinierende Darstellung von Todessehnsucht und Zwanghaftigkeit.

Foto: Koch Media