Nach einem Atomkrieg irrt eine Gruppe von Menschen über die Weltmeere und hofft, dass die Nordhälfte der Erde nicht ebenso zerstört ist wie der Süden. Schließlich erkennen die Überlebenden aber, dass sie keine Zukunft haben...

Albtraum, Zukunftsvision oder Sciencefiction? Im Jahre 1959 war die Angst vor der Atombombe noch nicht so gegenwärtig wie heutzutage. Damals aber versuchte Regisseur Stanley Kramer ("Flucht in Ketten") schon, die Gefahr des Atomkriegs ins allgemeine Bewusstsein zu rücken und den Zuschauern die Folgen eines atomaren Schlages drastisch vor Augen zu führen. Reines Starkino verdrängte in dem Film jedoch die überzeugende Zeitkritik. Trost: die großartige Besetzung.