Die ungefestigte junge Sekretärin Béa gewinnt als persönliche Assistentin das Vertrauen des reichen Bankiers de Rockwell, Chef eines international agierenden Bankhauses. Schon bald entdeckt und erilegt sie der Welt voller Luxus, die sie fasziniert und gleitet in ein ausuferndes Doppelleben ab. Doch schon nach kurzer Zeit ist sie gezwungen, ein immer höheres Risiko einzugehen ...

Regisseurin Virginie Wagon ("Das Geheimnis") drehte dieses Porträt einer jungen Frau, die der Verlockung des großen Geldes erliegt und sich in eine immer ausweglosere Situation begibt, als Mix aus Krimi und Melodram. In der Hauptrolle überzeugt die schöne Valérie Donzelli, die unter der Regie von Wagon sechs Jahr zuvor schon in dem Beziehungsdrama "Vor aller Augen" spielte. Die Darstellerin dürfte deutschen Zuschauern aus Filmen wie "Zärtliche Seelen" (2001) und "Hochzeiten und andere Katastrophen" (2004) bekannt sein.

Foto: Pierre Milon