Nachdem sie ihre Kinder bei einem tragischen Busunglück verloren haben, versucht ein findiger Winkeladvokat die trauernden Eltern zu einer lukrativen Schadenersatz-Klage zu überreden. Es kommt daraufhin zu Unruhen unter der Bevölkerung des kanadischen Provinzstädtchens, bis eine der überlebenden Zeugen den angehenden Prozess durch eine Falschaussage verhindert.

Atom Egoyan zeigt in diesem melancholischen Melodram ohne falsches Pathos, dass hinter der Verbitterung des Anwalts mehr steckt als bloße Profitgier. Mit ungewöhnlichen Bilder dringt Egoyan in die verstörte Seelenwelt seiner Protagonisten.