Mit der Detektei "Pfiff & Greif" versuchen Graf Bobby und Freund Mucki, ihre Finanzen aufzubessern. Ihr erster Auftrag, einen Mädchenhändlerring auffliegen zu lassen, verlangt, dass Bobby sich in Frauenkleidern bei einer Frauenband einschleicht, um bald festzustellen, dass er und Mucki zwar auf dem richtigen Schiff, aber auf dem falschen Dampfer sind ...

Der zweite Teil der "Graf Bobby"-Trilogie, die Alexanders Dauerregisseur Géza von Cziffra mit dem Kassenerfolg "Die Abenteuer des Grafen Bobby" (1961) einleitete, und Paul Martin mit "Graf Bobby, der Schrecken des Wilden Westens" (1965) beendete. Wie bereits im ersten Teil schlüpft Peter Alexander auch in diesem neuerlichen Aufguss wieder in Frauenkleider, ebenso wie ein Jahr später in der Komödie "Charleys Tante". Wie immer mit dabei: Gunther Philipp als Mucki. Der aus Ungarn stammende Darsteller (1918-2003) stammt in insgesamt 21 (!) Kinoproduktionen mit Peter Alexander vor der Kamera.

Foto: Kinowelt