Vom 11. bis 19. Februar 1928 fanden im Schweizer Sankt Moritz die II. Olympischen Winterspiele statt. 25 Nationen waren am Start, die in Disziplinen antraten, die es heute nicht mehr gibt, wie Curling und Ski-Jöring (Ski-Pferderennen). Doch seinerzeit gab es auch schon noch heute gebräuchliche Disziplinen wie Eis-Schnelllauf, Ski-Langlauf, Ski-Springen, Rodeln, Bobrennen, Eiskunstlauf und Eishockey.

Bergfilm-Pionier Arnold fanck, der später mit Werken wie "Die weiße Hölle vom Piz Palü" und "Stürme über dem Montblanc" sensationelle Erfolge feierte, drehte diesen Dokumentarfilm über die Olympischen Winterspiele von Sankt Moritz. In vielseitigen Sportaufnahmen - Reportage, Montage, Zeitlupe - hat er in "Dasweiße Stadion" schon alle wesentlichen Stilmittel des Sportfilms und vermittelt einen großartigen Eindruck vom damaligen olympischen Geschehen und der Atmosphäre, die in Sankt Moritz herrschte.

Foto: © Verlag für Filmschriften/ZDF