Ein Wirbelsturm trägt die kleine Dorothy direkt von ihrer (schwarzweißen) Farm in Kansas in das (technicolor-bunte) Zauberland von Oz. Dort sucht sie den großen Zauberer, der alle Wünsche erfüllen kann. Schnell findet sie drei Gefährten: die strohdumme Vogelscheuche, die so gern Verstand hätte, der Blechmann, der sich sehnlichst ein Herz wünscht, und der ängstliche Löwe, der endlich mutig sein will. Auch ihnen soll der Zauberer bei der Verwirklichung ihrer Träume helfen ...

Victor Flemings Klassiker ist weder die erste, noch die letzte Verfilmung des berühmten Kinderbuches, aber eindeutig die beste. Mit seinen liebenswert schmalzigen Songs und dem warmherzigen Humor ist er ein absoluter Klassiker und zählt zu den besten Kinderfilmen überhaupt. Oscars gabs für die beste Musik und den besten Song ("Over the Rainbow"). Schon 1910 entstand eine erste primitive Verfilmung; 1925 wirkten in einem schon deutlich besseren Stummfilm sogar Stan Laurel und Oliver Hardy mit. 1978 gab es eine misslungene Neuverfilmung mit Disco-Queen Diana Ross, 2000 entstand eine US-TV-Fassung mit Queen Latifah. Der Zauber von Flemings früher Technicolor-Verfilmung wird davon jedenfalls unberührt bleiben. Im Gegenteil: In den USA war eine restaurierte Fassung in den Kinos wieder sehr erfolgreich, 2013 entstand eine 3D-Fassung für's Kino.

Foto: Kinostar