Vor dem Beginn des letzten Irak-Krieges gab die britische Regierung Geheimdienstinformationen heraus, nach denen Saddam Hussein innerhalb von 45 Minuten zum Einsatz von Massenvernichtungswaffen in der Lage sei. Als nach dem Krieg ein von der BBC zitierter Experte dieses Argument für den Krieg angeblich anzweifelt, jagt die Presse nach dem Namen der Quelle. Der Waffenfachmann Dr. David Kelly gerät in die Schusslinie zwischen der in die Krise geratenen Regierung von Tony Blair und der unter Druck gesetzten BBC.

Regisseur Peter Kosminsky zeigte schon mit "Warriors - Einsatz in Bosnien", dass er ein Spezialist für schwierige Themen. Diese starke Story drehte er nach wahren Ereignissen.