Die Ryans sind eine wohlhabende Kleinstadtfamilie aus Neuengland, deren Leben harmonisch und ohne besondere Vorkommnisse dahinzugleiten scheint. In Wirklichkeit aber haben sich Carolyn und Ben längst von ihrem Sohn Jacob entfremdet. Als Jacob in den Verdacht gerät, seine Freundin ermordet zu haben, reagieren die Ryans verunsichert. Die Zweifel werden größer, als Ben Blut in Jacobs Auto entdeckt, den Beweis jedoch vernichtet. Eine Antwort kann nur Jacob selbst geben, doch er schweigt behaarlich...

Einer jener Filme, der sich mit grundlegenden gesellschaftlichen Fragen von Ehre, Moral und Gewissen befasst. Doch leider wurde das Ganze - wie so oft - überkonstruiert. So wirkt der mitunter erschütternde Blick auf Funktionsstörungen der Gesellschaft oft wie ein Hohelied auf die wohlanständige Familie.