Die Journalistin Annika Bengtzon wurde zur Leiterin des Kriminalressorts der Abendzeitung ernannt. Da reißt eine Bombenexplosion im neu errichteten Olympiastadion von Stockholm die Chefin des nationalen Organisationskomitees in den Tod. Ein terroristischer Anschlag oder ein privater Racheakt?

Selten sind Verfilmungen von Romanen besser als ihre Vorlagen. Dieser Krimi nach dem Roman "Olympisches Feuer" der schwedischen Bestseller-Autorin Liza Marklund ist eine rühmliche Ausnahme. Denn der in Schweden arbeitende britische Regisseur Colin Nutley bringt die Story auf den Punkt. Nutley und seine Hauptdarstellerin Helena Bergström arbeiteten zuvor bereits mehrfach miteinander: So etwa in der Komödie "Fannys Farm" (1992), in dem Thriller "Der letzte Tanz" (1993) und in dem Thriller "Gossip" (2000).