Der junge Scotty hat sich in die hübsche Janice verliebt. Doch ihr Vater ist gegen eine Beziehung. Frustriert schließt sich Scotty einer kriminellen Jungendbande an, die auch vor Gewalttätigkeiten nicht zurückschreckt. Zusammen mit seinen neuen Freunden zersticht er die Reifen eines Wagens und fällt in ein leer stehendes Haus ein, um dort eine wilde Party zu feiern. Sie verprügeln den Angestellten einer Tankstelle und zwingen einen kleinen Jungen, Whiskey zu trinken. Es bleibt nicht aus, dass sie in Konflikt mit der Polizei geraten, doch erst als Scotty mit den anderen zusammen festgenommen wird, begreift er, worauf er sich eingelassen hat...

Erzählt wird die typische Story eines aufsässigen Teenies, der noch auf der Suche nach dem Platz in der Gesellschaft sind. Bereits in seinem Spielfilm-Debüt lässt Regisseur Robert Altman seine Klasse erahnen, auch wenn er hier seine Handschrift noch nicht eindeutig gefunden hat, denn manchmal wirkt die Inszenierung etwas holprig.