Drei Leichen junger Frauen wurden in der Umgegend des provinziellen Durham bereits gefunden. Die Nichte eines Polizei-Psychologen zählt zu vielen Vermissten, die sich offenbar in der Hand eines Psychopathen befinden. Dann gelingt es einer jungen Ärztin sich aus den Fängen des Gestörten zu befreien. Sie fordert den polizeilichen Seelenklempner auf, ihm bei seinen inoffiziellen Ermittlungen helfen zu dürfen. Gemeinsam gehen sie die Sache an und finden bald eine heiße Spur...

Ein paar Momente von "Das Schweigen der Lämmer", etwas von "Sieben" und fertig ist der unausgegorene Stoff, aus dem durchschnittliche Thriller wie dieser von Gary Fleder ("Das Leben nach dem Tod in Denver") konstruiert werden. Bei einem derart vorsehbaren Drehbuch - basierend auf dem Bestseller "Kiss the Girls" von James Patterson - nützen auch die guten Darsteller wenig. Einzig wirklich gute Idee: Die Milchtüte gegen Mündungsfeuer.

Foto: Paramount