Gemeindearzt Max Benninger hat sich mit seiner Kollegin und Jugendliebe Susanne wieder versöhnt, doch schon tauchen neue Probleme auf. Als Leiterin des neuen Gesundheitszentrums am See steckt Susanne alle Energie in die neue berufliche Herausforderung. Dabei verliert sie Max fast aus den Augen, zumal sie viel Zeit mit dem kaufmännischen Direktor Peter Wallböck verbringt, der diesen Posten nicht ganz zufällig innehat. Eingefädelt hat diese Intrige Susannes Vater Rüdiger Scheuring. Dem umtriebigen Bürgermeister war Max als möglicher Schwiegersohn schon immer ein Dorn im Auge. Doch als Rüdiger sich gesundheitlich und finanziell übernimmt, kämpft ausgerechnet Max um seine Gesundheit und bewahrt ihn vor der drohenden Zwangsversteigerung seines Hauses. Ob es auch eine Rettung für Max' Beziehung zu Susanne gibt?