Steve Morgan ist ein junger und eleganter Boxer. Seine viel versprechende Karriere hat gerade erst begonnen - da verliebt sich Steve in Belle. Die große Liebe wird zum Schicksal, denn Steve erfährt, dass seine neue Freundin die ehemalige Geliebte des bekannten Gangsters Willie Ryan ist. Der, in ungewohnter Großzügigkeit, erklärt sich zähneknirschend einverstanden mit dem Wechsel. Steve wird allerdings klar gemacht, er würde bestraft, sollte er sich eines Tages von Belle abwenden. Der Tag kommt schneller als gedacht. Steve macht eine Boxer-Karriere, der Erfolg steigt ihm zu Kopf, und er beginnt, sich mit seinen zahlreichen Verehrerinnen einzulassen. Die Strafe folgt auf dem Fuß: Gangster Ryan arrangiert einen Meisterschaftskampf mit dem ebenso berühmten wie gefürchteten Schwergewicht Primo Carnera. Im Ring muss Steve seine Lektion lernen.

Der Film wurde 1933 mit Myrna Loy als Belle und dem Profiboxer Max Baer in der Rolle des Steve gedreht. Das Werk hat eine besondere Geschichte: Mit den Kampfszenen zwischen Max Baer und Primo Carnera wurde ein Weltmeisterschaftskampf vorweggenommen, der im folgenden Jahr Max Baer den Meistertitel einbringen sollte. Als dieser großartige Boxerfilm 1934 in Deutschland Premiere feierte, wurde er wenige Tage später von den Nazis verboten, da Max Baer jüdischer Herkunft war.