Erika Leonberger liegt mit gebrochenem Genick vor einer Kapelle mitten im Wald. Kurz vor ihrer Ermordung hatte die junge Frau die Scheidung eingereicht und war von zu Hause ausgezogen, in ein Edelbordell. Bei genauerer Recherche stellen Benno Berghammer und Sabrina Lorenz fest, dass die Tote ein Verhältnis mit Haller, dem Mitbesitzer hatte.