Katharina Berger lebt und arbeitet als Ärztin im malerischen Montalcino. Ihre größte Sorge gilt ihrer Tochter Anja. Als Knochenmarkspender für das leukämiekranke Mädchen kommt lediglich ihr leiblicher Vater in Frage, der jedoch finanzielle Forderungen stellt. Der junge Architekt Marco unterstützt Katharina nach Kräften und so scheint sich alles zum Guten zu wenden. Bis eines Tages Marcos ehemalige Freundin Eva in Montalcino auftaucht und nichts unversucht lässt, um Katharina und Marco zu trennen.