Der kleine Lucas Carmona ist mit Flamenco-Rhythmen aufgewachsen, denn fast alle Familienmitglieder sind Musiker. Aber wenn als Gitarrenlehrer der eigene Vater fungiert, der überdies noch Bandleader von erfolgreichen Formation "Ketama" ist, sollte man vielleicht doch lieber das Instrument wecheseln...

Autor und Regisseur Michael Meert erzählt in "Der Flamenco Clan" die bereits vier Generationen umfassende Geschichte der Gitano-Dynastie Carmona. Er begleitet die Musiker zu ihren Konzerten, erzählt kleine Anekdoten aus ihrem Leben, oft ist dies aber nur Tratsch und Klatsch, der vielleicht den "Ketama"-Fan interessiert, sicher aber nicht den Zuschauer, der hier möglicherweise eine Auseinandersetzung mit einer Musikrichtung im historischen und gesellschaftlichen Umfeld erwartet. Dafür bleibt die Doku einfach zu oberflächlich.

Foto: Salzgeber