Im Jahre 1818 wird die friedvolle Farmerfamilie Bell in Red River, Tennessee, offenbar von einem Geist heimgesucht. Denn nicht anders lassen sich die seltsamen Ereignisse erklären, die bis ins Jahr 1820 anhalten. Was mit Geräuschen beginnt, wird zum schieren Poltergeist-Terror, unter dem vor allem die jüngste Tochter zu leiden hat...

Ein Fall von gut dokumentierter Geisterheimsuchung, der tatsächlich spannend hätte werden können, hier aber zum albernen Horrorspektakel der üblichen Art verkommt. Der mittlerweile viel zitierte Fall aus dem 19. Jahrhundert fasziniert immer noch die Geisterfreunde. Nach diesem flauen Film allerdings dürfte das Interesse abflachen. Da nützt auch die Präsenz des Altrecken Donald Sutherland oder die "Das Parfum - Die Geschichte eines Mörders"-erprobte Rachel Hurd-Wood wenig.

Foto: Splendid