Nachdem mehrere Menschen an einem Virus, einer extrem gefährlichen Ebola-Mutation, sterben, soll der ehemalige Anti-Terror-Agent Jon Smith (Stephen Dorff, Foto, mit Mira Sorvino) der Sache auf den Grund gehen. Mit der Analyse des Virus wird Jons Verlobte, die junge Wissenschaftlerin Sophie Amsden, beauftragt. Als plötzlich auch Sophie mit dem Virus infiziert wird, beschließt Smith, auf eigene Faust zu recherchieren. Die Hinweise verdichten sich, dass Smiths ehemalige Agentenkollegin Rachel Russel die Seiten gewechselt hat und im Besitz des Virus ist. Ist dies die nächste Stufe radikaler Terrornetzwerke? Steht die Welt vor einer unvorstellbaren Bio-Terror-Attacke?

Ein spannender Zweiteiler von Mick Jackson ("L.A. Story", "Bodyguard", "Live aus Bagdad") nach dem Bestseller des 2001 verstorbenen Thriller-Spezialisten Robert Ludlum. Der Erfolgsautor befasste sich in seinen Werken immer wieder mit dem Thema des Kampfes des Einzelnen gegen anscheinend übermächtige, kaum zu fassende Organisationen. Von seinen Büchern wurden unter anderem "Das Osterman Weekend", "Die Bourne Identität" und "Die Bourne Verschwörung" verfilmt.

Foto: Sony