David Staebler erlaubt sich Phantasien nur, wenn er als Radio-Moderator in Philadelphia haarsträubende Geschichten erfindet. Ansonsten lebt er desillusioniert mit seinem alten Großvater zusammen und erwartet nicht viel vom Leben. Ganz anders sein Bruder Jason, der ihn eines Tages dringend bittet, zu ihm nach Atlantic City zu kommen. Jason ist ein Träumer, der immer wieder unerfreuliche Bekanntschaft mit der harten Realität machen muss. Als David den Bahnhof der herunter gekommenen Spielerstadt betritt, erwartet ihn dort Jasons Freundin Sally. Jason selbst sitzt im Knast, weil er sich mit dem Ganoven Lewis angelegt hat. Als David sich halbherzig für seinen Bruder einsetzt, kommt dieser zunächst wieder frei. Enthusiastisch erläutert er David seinen hochfliegenden Plan, eine Insel nahe der Küste Hawaiis zu kaufen, um dort ein Touristen-Paradies zu eröffnen. David kann sich für diese Hirngespinste kaum erwärmen, fühlt sich statt dessen aber zunehmend zu Sallys Tochter Jessica hingezogen. Als Sally feststellt, dass sich auch Jason zunehmend für Jessica interessiert, wird sie rasend eifersüchtig...

Hollywood-Superstar Jack Nicholson ("Chinatown", "Shining", "Besser geht's nicht") begann seine Filmkarriere im Umfeld des Low-Budget-Meisters Roger Corman, um den sich junge, aufstrebende Filmemacher versammelt hatten, die bei den großen Studios keine Chance erhielten. Bald fanden sich Talente wie Dennis Hopper, Peter Fonda, Bob Rafelson und Jack Nicholson in einer eigenen kleinen Produktionsfirma namens BBS zusammen. Dank ihrer persönlichen Kontakte zum Columbia-Studio und nach ihrem fantastischen Erfolg mit dem Road-Movie "Easy Rider" (1969) konnten sie dort in relativer Freiheit ihre Projekte realisieren. Dort entstand auch "Der König von Marvin Gardens", dessen Titel sich auf eine Straße der Originalausgabe des "Monopoly"-Spiels bezieht. Der alte amerikanische Traum vom großen Erfolg und seine Desillusionierung stehen im Mittelpunkt des bewegenden Films von Bob Rafelson ("Wenn der Postmann zweimal klingelt", "Blood & Wine - Ein tödlicher Cocktail"). Verkörpert werden die Gegensätze von zwei der aufregendsten Schauspieler New Hollywoods, Jack Nicholson und Bruce Dern ("Lautlos im Weltall", "Der große Gatsby").