Vor acht Jahren ist Karlas Sohn Benjamin von seinem Vater entführt worden. Karla hat die Suche nach dem Buben nie aufgegeben. Als sich Afrikareisende mit dem Foto eines Burschen melden, der Benjamin ähnlich sieht, schöpft sie neue Hoffnung. Der zwölfjährige Finn, der beim Kranichforscher Tom in Afrika lebt, könnte vom Alter und Aussehen her Karlas Sohn sein, zumal Tom nicht sein richtiger Vater ist. Unter falschem Namen schleicht sich Karla bei den beiden ein.