Der 20-jährige André hat sich eigentlich mehr von seinem Leben erhofft, als ein Dasein als Fotokopierer im brasilianischen Porto Alegre zu fristen. Noch wohnt er bei der Mutter und hat sich in die süße Nachbarin Silvia verliebt, der er heimlich nachstellt. Derweil hat es sein Kumpel Cardoso auf Andrés aufreizende Arbeitskollegin Marinês abgesehen. Um endlich seinem Leben eine Wende zu geben und seine Geldsorgen zu bereinigen, verfällt André auf die Idee, Geldscheine einfach auf den Fotokopierer zu legen. Doch ein Überfall auf einen Geldtransporter verspricht mehr Geld...

Mit seinem Langfilmdebüt inszenierte Jorge Furtado eine komplexe Alltagsgeschichte von ganz normalen Menschen, verpackt darin gleich zwei Liebesbeziehungen und taucht manchmal gar in kriminalistische Gefilde. Dabei verwendet er gekonnt eine Menge Zitate, wodurch der Titel auch auf den Regisseur zutrifft. Ein unterhaltsamer, weil amüsanter Streifen.

Foto: Kool