Italien 1944. Mario, der Bürgermeister von Ardea, ist bisher recht gut durch die Jahre des Mussolini-Regimes gekommen. Angesichts der nahenden amerikanischen Truppen möchte er jedoch lieber heute als morgen seinen Posten loswerden. Der Gastwirt Attilio scheint ihm am besten dafür geeignet. Attilio ist nicht abgeneigt, kann er doch auf diese Weise endlich seinen Sohn mit der Bürgermeistertochter verheiraten. Doch der Tod des letzten Faschisten durchkreuzt die Pläne der beiden. Die Leiche darf auf keinen Fall gefunden werden.

Als "Don Camillo" und "Peppone" in den 50er Jahren weltberühmt geworden, sind Fernandel und Gino Cervi auch hier ein eingespieltes Gespann, das mit Witz und Schläue ins "Weltgeschehen" eingreift.