Der recht eigenwillige Robert wollte eigentlich seine große Liebe Emma vergessen. Einfach zu verschwinden war seine Sehnsucht. Doch auch nachdem er sich in Südafrika als Weinbauer etabliert hat, kann er Emma nicht vergessen. Zurück in Bremen, trifft er sie wieder. Doch vieles hat sich geändert...

Was nach einer 08/15-Schnulze klingt, entpuppt sich als einfühlsam erzählte, ungewöhnliche Liebesgeschichte, die zwar recht betulich daherkommt, dafür aber immer wieder mit überraschenden Momenten aufwartet. Regisseur Hannu Salonen ("Polizeiruf 110 - Vorwärts wie rückwärts") drehte nach der Vorlage von Doris J. Heinze, die nicht nur Drehbücher schreibt sondern als Produzentin schon so bemerkenswerte Filme wie "Theo, Agnes, Bibi und die anderen", "Ein ganz gewöhnlicher Jude" oder "Der Untergang" betreute.

Foto: BR/Jörg Landsberg/Montage Bishar