Vier verschworene Damen haben den unliebsamen und äußerst gemeinen Nachbarn Mattuschek im See "entsorgt". Doch dann häufen sich seltsame Vorkommnisse und die Freundinnen sind sich plötzlich nicht mehr so sicher, dass Mattuschek tatsächlich tot ist ...

Regisseur Miguel Alexandre ("Kinder des Sturms", "Störtebeker") schuf eine witzig-böse Fortsetzung von "Der Mann von nebenan" nach der Vorlage von Besellerautorin Amelie Fried, die zusammen mit Peter Probst ("Hochzeit zu viert", "Schock - Eine Frau in Angst") auch das Drehbuch verfasste. Besonders gut: die Wandlungsfähigkeit von Axel Milberg, der diesmal die Sanftmut in Person mimt.