In Detroit werden nacheinander mehrere Nonnen und Geistliche ermordet. Die Opfer halten immer den gleichen Rosenkranz in den Händen. Während die Polizei noch im Dunkeln tappt, kommt Pater Koesler durch eine ihm gegebene Beichte dem Serien-Killer auf die Spur. Der Pater könnte Schlimmeres verhindern, wenn er nicht ans Beichtgeheimnis gebunden wäre und er das Gesicht des Täters kennen würde. Auf eigene Faust sucht er nach einem Weg, wie dem unheimlichen Mörder beizukommen ist ...

Dies ist ein in jeder Hinsicht beeindruckender Suspense-Thriller, der ähnlich wie Hitchcocks "Zum Schweigen verurteilt" bzw. "Ich beichte" seine spannende Atmosphäre aus dem Konflikt der Geistlichen bezieht und geschickt das amerikanische Kirchenmilieu als Filmkulisse nutzt. Grandios: Donald Sutherland.

Foto: ARD/Degeto