Der Schweizer Geologe Toni Hagen erforscht 1950 als erster Europäer das unbekannte Nepal. Er findet zwar keine bemerkenswerten Bodenschätze, freundet sich aber mit der Lebensphilosophie des Buddhismus an. Dadurch erhält sein Leben eine bislang unvermutet Wende. Fast 50 Jahre später kehrt er in das Land zurück...

Regisseur Jochen Breitstein drehte einen dokumentarischen Spielfilm, der den echten Toni Hagen auf seiner erneuten Reise im Jahr 1999 begleitet und in Rückblenden mit Spielszenen die Vergangenheit aufleben lässt. So gewährt der Film einen Eindruck eines erstaunlichen Landes rund um die Achttausender des Himalaya.