Jakob (Erwin Steinhauer, Foto) ist ein Gentleman-Gauner alter Schule. Professionell unterstützt von seiner Komplizin Fanni führt er seit vielen Jahren gekonnt ein Doppelleben, das nicht einmal seine Tochter kennt. Jakob hat im Prinzip nur zwei Schwächen: Die Kunst beziehungsweise der elegante Raub eben derselben und sein nicht mehr ganz frisches Herz. Denn der Wechsel zwischen Jakobs verschiedenen Identitäten, dem Vater-Sein sowie dem charmant-gewitzten Kunsträuber, zehrt an der Substanz und wird ihm mehr und mehr zum Problem. Eines Nachts passiert es und Jakob erleidet während der Arbeit, ein herrlicher Monet hat es ihm angetan, einen Herzanfall. Nur Dank seiner Gewitztheit kommt er unerkannt und mit dem Schrecken davon ...

Eine charmante Ganoven-Posse von Komödienspezialist Michael Kreihsl ("Liebe auf Kredit", "Trau' niemals deinem Schwiegersohn!", "Probieren Sie's mit einem Jüngeren") nach einem Buch des Autorenduos Uli Brée und Rupert Henning ("Der schwarze Löwe"). Hochkarätig besetzt zeigt der wandlungsfähige Erwin Steinhauer einmal mehr, dass er zu Österreichs besten Charakterdarstellern zu zählen ist. An seiner Seite überzeugt die attraktive Mercedes Echerer, die von 1999 bis 2004 Mitglied des Europäischen Parlaments war, als Fanni. Deutschen Fernsehzuschauern dürfte Echerer aus Filmen ("Meine Tochter nicht!") und Serien ("Der Winzerkönig", "Vier Frauen und ein Todesfall") bekannt sein.

Foto: ORF/Petro Domenigg