Die Bibliothekarin Desiree Wallin (Elisabeth Carlsson, Foto mit Michael Nyqvist) ist mit knapp über 30 nicht mehr die Jüngste und vertreibt sich ihr Leben zwischen Job, geselligen Abenden und ihrer senilen Mutter, die im Altersheim lebt. Einen Partner hat Desiree nicht, seit ihr Mann bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam. Eines Tages begegnet sie auf dem Friedhof einem Mann. Ihre Blicke treffen sich und auf einmal ist alles ganz anders ...

Regisseur Kjell Sundvall gilt als Krimi- und Thrillerspezialist, das zeigen Genrewerke wie "Schülermord", "Die Spur der Jäger", "Der letzte Mord" und zahlreiche Episoden der bekannten "Kommissar Beck"-Reihe (etwa "Kommissar Beck - Preis der Rache" und "Kommissar Beck - Das Kartell"). Mit "Der Typ vom Grab nebenan" drehte Sundvall seine erste Tragikomödie nach Katarina Mazettis Roman "Der Kerl vom Land". Die an sich simple Geschichte vom Aufeinandertreffen zweier verschiedener Welten ist stark und mit Witz in Szene gesetzt, besonders überzeugend agiert das Hauptdarstellerpaar Elisabeth Carlsson und Michael Nyqvist.

Foto: 3L