In einem Hotel bei Nizza findet man zwei Leichen: die des Kriminalbeamten Bertrand und die einer jungen Frau, offensichtlich eine Prostituierte. Während die Inspektoren Massard und Rey die unrühmlichen Umstände des Mordes vertuschen wollen, ist ein Mann unterwegs nach Nizza, der in der Angelegenheit weniger zimperlich vorgeht: Antonio Cerutti, der Bruder der ermordeten Prostituierten. Kaum an der Cote d'Azur angekommen, nimmt er die Witwe Bertrands sowie deren zwielichtigen Liebhaber in die Mangel. Als Nächstes stattet er dem Zuhälter Mario einen schlagkräftigen Besuch ab. Es deutet alles darauf hin, dass Cerutti in ein Wespennest aus Polizeikorruption und organisiertem Verbrechen gestochen hat ...

Jean-Paul Belmondo einmal mehr als harter Kerl, der seinen Gegnern so richtig das Fürchten lehrt. Mit diesem Kriminalfilm mit vielen komischen Elementen begann die langjährige Zusammenarbeit von Regisseur Georges Lautner und seinem Hauptdarsteller. Die beiden verwirklichten später noch vier weitere Filme miteinander, die alle erfoglreich in den Kinos liefen: "Der Puppenspieler", "Der Profi", Fröhliche Ostern" und "Das unheimliche Haus".

Foto: ARD/Degeto