Johanna lebt zwar mit ihrer Mutter in einer Großstadt, hat aber das Glück in direkter Nachbarschaft zu einem alten Botanischen Garten zu wohnen. Denn das viele Grün und auch ein paar exotische Tiere beflügeln Johannas Fantasie. So denkt sie sich viele Dinge aus, wundert sich allerdings, als diese eines Tages offenbar Wirklichkeit werden. Mit ihrem besten Freund Mathias, dessen Vater sich um das große Glashaus kümmert, weiß sie sich zur Wehr zu setzten, als der Bürgermeister der Stadt das grüne Grundstück wegen des geplanten Baus eines Entertainment-Centers komplett umkrempeln will. Ein von Johanna erdachter blauer Tiger spielt bei der Rettung eine nicht unwichtige Rolle ...

Wenn es um unterhaltsame und gut gemachte Kinderfilme ging, spielten die Tschechen stets in der ersten Liga. So wundert es nicht, dass auch dieser warmherzige Appell an mehr Fantasie aus der Tschechischen Republik kommt. Vieles wirkt wunderbar nostalgisch und die Kombination aus dezenter Animation und Realfilm funktioniert für ein junges Publikum prächtig. Bleibt zu hoffen, dass dieses Werk des Debütregisseurs Petr Ouropec eine Renaissance dieser großartigen Kinderfilme einleitet!



Foto: farbfilm