Nick Charles hat sich vom erfolgreichen Detektiv zum glücklichen Ehemann gemausert und will sich künftig darauf beschränken, das beachtliche Vermögen seiner charmanten Frau Nora zu versaufen. Sie selbst - auch dem Trunke nicht abgeneigt - drängt ihn jedoch wieder in seinen alten Job, als eine mysteriöse Mordserie nach Aufklärung schreit. Dringend tatverdächtig ist der verschwundene Unternehmer Clyde Wynant, aber Gentleman-Detektiv Nick hat seine Zweifel daran.

Diese Krimikomödie nach einem Roman von Dashiell Hammett zählt zu den erfolgreichsten Filmen der Dreißigerjahre. Die Hauptdarsteller wurden mit einem Schlag als Traumpaar gehandelt. "Romantische Paare gab's auch früher schon", äußerte der Hollywood-Regisseur George Cukor einmal, "aber Powell und Loy waren etwas Neues und Originelles. Erst durch sie wurden Ehekomödien wirklich schmackhaft. Sie trafen diesen wunderbaren Ton, weil er immer ein kleines bisschen übertrieb, während sie untertrieb - und beide dadurch Anmut, Charme und eine ideale chemische Mischung schufen." Loy und Powell spielten ihre Rollen als detektivisches Ehepaar Nick und Nora in fünf weiteren "Dünner Mann"-Filmen bis weit in die Vierzigerjahre hinein. Zumindest "Nach dem dünnen Mann" (1936) und "Noch ein dünner Mann" (1939) konnten sogar an die Qualität des Originals anknüpfen.

Foto: HR/Degeto