Australien in den Zwanzigerjahren. Die Carmodys fahren mit ihrem Planwagen durchs Land und halten dort, wo es Arbeit für Schafscherer gibt. Während Paddy das Nomadenleben liebt, träumt seine Frau Ida davon, sesshaft zu werden, um ihrem heranwachsenden Sohn eine Zukunft zu bieten. Verbissen spart Ida für eine kleine Farm. Doch eines Tages ist das Geld weg. Paddy hat es verspielt ...

Regisseur Fred Zinnemann, der den legendären Western "Zwölf Uhr mittags" schuf, inszenierte das beeindruckende Familienepos, das für fünf Oscars nominiert wurde, nach einem Roman von Jon Cleary. Kameramann Jack Hildyard zeichnete für die wundervollen Landschaftsaufnahmen verantwortlich. Deborah Kerr wurde für ihre brillante schauspielerische Leistung mit dem New York Film Critics Award ausgezeichnet. Mitchum und Kerr standen im Jahr darauf für "Vor Hausfreunden wird gewarnt" erneut gemeinsam vor der Kamera.