Während eines glanzvollen Festes zu seinem 60. Geburtstag erfährt Peter Bellheim, dass sich die Lage seines Konzerns bedenklich verschlechtert hat. Bellheim, der sich drei Jahre zuvor aus dem aktiven Geschäft in den Ruhestand nach Spanien zurückgezogen hatte, gewinnt der deprimierenden Nachricht jedoch eine positive Seite ab: Er wird wieder gebraucht. Er kehrt zu seiner Kaufhauskette mit 14 Filialen und 4000 Angestellten zurück. Dort stellt er fest, dass die Lage desolat ist. Kunden werden schlecht bedient, die Verkäufer klauen, das Management ist überfordert. Zur Rettung seines Unternehmens trommelt Bellheim ein Oldie-Trio zusammen: Aus Marbella holt er seinen längst pensionierten Wirtschaftsberater, aus dem Ruhesitz in Nizza seinen ehemals schärfsten Konkurrenten und als neuen Personalchef einen pensionierten Gewerkschafter. Diese betagte Viererbande kämpft gemeinsam gegen den eigenen Vorstand, gegen Banken und gegen eine Supermarktkette, die von Bellheims skrupellosem Gegenspieler Rottmann geleitet wird. Was die vier nicht wissen ist, dass hinter ihrem Rücken rücksichtslose Spekulanten eine Intrige anzetteln ...

Mit diesem witzig-unterhaltsamen vierteiligen TV-Film wurde Dieter Wedel zum Erfolgsregisseur des neuen deutschen TV-Mehrteilers und schrieb Fernsehgeschichte. Die mit Starbesetzung umgesetzte fiktive Geschichte des Peter Bellheim entwickelte sich bei der Erstaustrahlung zum Quotenknüller und ebnete Wedel den Weg zu weiteren Großprojekten wie "Der Schattenmann" (1995) und "Der König von St. Pauli" (1997). Dabei griff er immer wieder auf seine bewährte "Bellheim"-Darsteller zurück.

Foto: ZDF/Active-Film Nord